Sie sind hier: Startseite » Aprilscherze

Aprilscherze

Gute Aprilscherze

Es immer einen Grund zum Lachen.

Ganz früher war das Medium zum Verulken der Leute die Zeitung, dann folgte das Radio und anschließend liefen die ersten Aprilscherze im Fernsehen. Heutzutage werden im Internet zahlreiche Surfer und User veralbert, denn hier ist die Verbreitungsgeschwindigkeit von (falschen) Meldungen per E-Mail sehr hoch und der Wahrheitsgehalt ist schwierig zu kontrollieren, wenn viele davon berichten.


Aus diesen Kategorien wollen wir Ihnen die besten Aprilscherze vorstellen:

  • Zeitung

    Der vermutlich älteste Aprilscherz wurde in einer Zeitung in Deutschland am 1. April 1774 gemacht. Dort wurde veröffentlicht, wie man statt nur der Ostereier, auch Hühner in verschiedenen Farben züchten kann. Dafür muss die entsprechende Umgebung der jeweiligen Hühner in der gewünschten Farbe anstreichen und dann werden sich Hühner dementsprechend färben. Was damals noch ein Scherz war, ist heute sicher nicht mehr machbar. Aber die damals angepriesene Methode...

  • Radio

    Das Radio ist ein sehr gutes Medium, um die Zuhörer in den April zuschicken. Man vertraut dem Gesagten meist und man hat nicht die Möglichkeit es nochmals kurz nachzulesen wie bei der Zeitung oder im Internet. Durch diese kurze Zeit der Nachrichten-Aufnahme denkt man in der Kürze gar nicht, dass man eventuell zum Opfer eines Aprilscherzes werden könne. Eine Zusammenstellung einiger guter Aprilscherze aus dem Radio:

  • Fernsehen

    Der bekannte britische Humor hat in einem TV-Beitrag der BBC am 1.4.1957 über den Beginn der "Spaghetti-Ernte" in der Schweiz berichtet. Dort wurde eine Familie bei der jährlichen Spaghetti-Ernte gezeigt, wie eine Frau die Spaghettis vorsichtig pflückt und zum Trocknen in die Sonne legt. Viele Zuschauer fielen auf den Aprilscherz herein und wollten sogar wissen, wo man einen Spaghetti-Busch kaufen könne. Spaghetti waren zur der Zeit im Jahre 1957 noch nicht ...

  • Internet

    Gerade im Internet können heute die Menschen gut in den April geschickt werden. Durch die hohe Verbreitungsgeschwindigkeit (Viral-Booster) der sozialen Medien können sich die Aprilscherze schnell verteilen und der Wahrheitsgehalt wird oft nicht überprüft. Gerade wenn eine Nachricht oft erscheint, wirkt diese um so glaubwürdiger und ein Faktencheck findet dann nicht mehr statt. Seit der Wahl 2016 von Donald Trump ist daher auch von sogenannten Fake-News die R...

Aprilscherzklassiker zu jeder Zeit in allen Medien

  • Das Auftauchen von Außerirdischen
  • Die Einführung von Rechtsverkehr in Großbritannien. Es wird zuerst mit den LKWs und Bussen angefangen.

Weitere Aprilscherze:

Eine neue Werbefirma mit dem stärksten Laser auf der Welt projiziert das Logo einer weltweit bekannten Marke auf den Mond. Das Logo ist zu jeder vollen Stunde für jeweils 20 Sekunden für jeden der zu dieser Zeit den Mond betrachtet zu sehen. Projektionsfläche ist immer auf der dunklen Seite des Mondes sichtbar, da die Leistung des Lasers auf der von der Sonne beschienenen Seite nicht ausreicht. Die ersten Tests sind am ersten des nächsten Monats geplant.